Wie der Regenbogen entstanden ist (001)

Also available in: nlNiederländisch enEnglisch frFranzösisch deDeutsch

Haben sie sich schon einmal gefragt warum der Regenbogen so viele Farben hat?
Streit bei Menschen und Tieren kennen wir alle. Aber wussten sie dass der Regenbogen entstanden ist durch einen Streit zwischen allen Farben dieser Erde? Höre gut zu wie sie diesen Streit beilegten.

Vor langer, langer Zeit lebte eine Königin die Farben über alles liebte. Sie war so fasziniert von ihnen, dass sie so viele Farben wie möglich in der Form von verschiedenen Blumen und Pflanzen in ihrem Garten sammelte. Wenn die Sonne mit den verschiedenen Farben spielte genoss sie das am allermeisten. Sie fand es prächtig wenn die Morgensonne auf das halbdurchsichtige Gelb der Nachtkerze schien. Ihr Herz machte einen Sprung wenn das Frühlingslicht auf das zerbrechliche Grün der ersten Blätter der Bäume schien. Aber das allerschönste war wahrscheinlich das fleckige Sonnenlicht auf den weißen Blüten des mannshohen Wiesenkerbels unter dem Blätterdach. Als sie eines schönen Tages unter der roten Birke lief die durch die Sonnenstrahlen beinahe zu brennen schien rief sie entzückt: „Oh, vielleicht ist Orange die schönste Farbe wenn sie durch die Sonne beschienen wird“  Zu ihrem eigenen Erstaunen hörte sie daraufhin eine leise Stimme der violetten Aster die sagte: „Königin, findest du meine violette Farbe nicht viel schöner? Ich bin so weich, so hell von Farbe, ich bin beinahe lila wenn die Sonne ihr Licht auf mich wirft. Ist meine Farbe nicht viel schöner als das Orange der Birke?“  Überrascht bückte die Königin sich und sprach lächelnd: „Ach Aster, ich finde alle Farben wunderschön. Zum Glück gibt es so viele Farben, anders währe es so langweilig auf dieser Welt.

Aber die Katze war aus dem Sack. Von diesem Tage an hatten die Farben im königlichen Garten Streit wer die Schönste sei. „Ich bin am wichtigsten“ sprach das Grün hochmütig „schau dich um und du siehst das die meist vorkommende Farbe Grün ist.“ Daraufhin lachte das Gelb laut und rief: „Ihr Narren, ich bin viel wichtiger, die Sonne ist gelb und ohne die Sonne währe das Leben unmöglich. Und zählt es einfach einmal nach; die meisten Blumen sind gelb.“ „Halt, halt“ sagte das Wasser aus dem Teich „Ihr habt nicht gut hingeschaut, ich komme am meisten vor. Guckt euch nur um, das Wasser ist blau, genau wie das Meer, die Flüsse und die Luft und nicht zu vergessen alle blauen Blumen.“ Daraufhin flüsterte das Violett: „Ihr kommt natürlich  alle viel vor aber es geht doch darum welche Farbe die schönste ist. Weil ich so zart und seltsam bin denke ich das ich die reinste und somit auch schönste Farbe bin.“ Es entstand ein heftiger Tumult in dem das Rot rief das Rot bei den meisten Menschen am beliebtesten sei weil sie durch die rote Luft morgens bei
Sonnenaufgang und abends bei Sonnenuntergang in gute Stimmung kommen.
Und auch Orange beteiligte sich an der Diskussion.
Als die Farben nach einer Weile stiller wurden um Atem zu schöpfen von all den Streitereien entdeckten sie zu ihrem Entsetzen das rabenschwarze Unwetterwolken sich drohend über ihnen zusammenzogen. Sie wussten das sie in kürze leiden würden unter Hagel, Sturzregen, Blitz und Donner. Ängstlich krochen die Farben zusammen um Schutz zu suchen vor dem nahenden Unheil. Und genau in diesem Moment schien die Sonne plötzlich genau über den schwarzen Gewitterwolken auf die Farben und sprach: „Ihr Dummköpfe! Ihr seit alle außergewöhnlich, und nicht nur das, zusammen seit ihr auch noch unglaublich schön.“  Die Farben sahen einander an und merkten dass die Sonne Recht hatte. Sie waren einzigartig miteinander. Zusammen fragten sie die Sonne um sie vor weiteren Streitereien zu bewahren und sie zu erinnern an diesen besonderen Augenblick.
Das wollte die Sonne gerne machen aber sie fand, dass es etwas sehr besonderes sein musste.
Darum scheint die Sonne seitdem immer nur auf eine sehr spezielle Weise auf die Farben wenn Regen oder Unwetter naht. Dann widerspiegeln sich die Farben am Himmel in einem runden farbenreichen Bogen, den wir den Regenbogen genannt haben. Und wie wir wissen ist diese Schönheit immer nur von kurzer Dauer.

Nur wenn die Sonne auf eine dunkle Regenwolke scheint sehen wir einen Regenbogen. Das kommt daher, dass die Sonne durch die Regentropfen scheint. Dadurch bricht das Licht und der Regenbogen entsteht. Die Farben haben eine feststehende Ordnung: Rot, Orange, Gelb, Grün. Blau, Violett. Regenbögen haben immer schon die Fantasie der Menschen angeregt. Es bestehen unzählbare Märchen und Legenden über Regenbögen. Ein bekanntes Beispiel ist der griechische Mythos in dem die Göttin Isis die Einkäufe von Hera über einen Regenbogen zu den Menschen bringt.

 

© Els Baars, Natuurverhalen.nl