Warum die Schwalbe einen langen gespaltenen Schwanz hat (018)

Also available in: nlNiederländisch enEnglisch frFranzösisch deDeutsch

 sie auch so die zierliche, fröhliche und trillernde Rauchschwalbe wenn sie in ländlichen Gebieten wandern? Die Schwalben fliegen hoch in der Luft und dann wieder im Tiefflug über die Weiden und das Wasser. Sie sind zu erkennen an ihrem langen gespaltenen Schwanz. Wie die Schwalbe an diesen auffallenden Schwanz kam, ist eine tragische Geschichte voller häuslicher Gewalt. Höre dir diese deutsche Legende an.

Es war einmal ein Alkoholiker der den ganzen Tag in der Kneipe saß während seine eifrige  Frau zuhause von morgens früh bis abends spät über der Nähmaschine ein kleines bisschen Geld beieinander nähte. Die Nachbarn schossen regelmäßig etwas bei zu ihrem armseligen Einkommen. Eines Abends kam der Trunkenbold wieder einmal berauscht nach hause und wurde fuchsteufelswild weil das Essen nicht schnell genug auf dem Tisch stand. Er schlug die Möbel kurz und klein und schnappte sich danach seine Frau. Er schlug sie so schlimm, dass sie in sich zusammensank. Als der Mann anfing sie zu treten kamen die Götter der armen Frau zur Hilfe. Sie verwandelten sie in einen ranken Vogel der der Misshandlung entfliehen konnte idem er auf einen Balken im Dachstuhl des Zimmers fliegen konnte. Von oben schaute er auf den rasenden Saufbold herab. Der war durch die Verwandlung seiner Frau völlig außer Sinnen und versuchte den Vogel mit einem Messer zu verwunden. Der Vogel flog schnell weg doch das Messer bohrte sich noch in die Federn seines Schwanzes. Um der folgenden Attacke zu entkommen riss er sich verzweifelt los wodurch der Schwanz in zwei Hälfen gespalten wurde. So flog er durch ein offenes Oberfenster nach draußen, hoch hinaus  in die Luft. Dort fliegt die Schwalbe bis zum heutigen Tag immer noch mit gespaltenem Schwanz, als Symbol ihrer Freiheit. Trotz allen Elends das sie erlebt hatte blieb sie den Menschen treu. Vor allem die Handwerker und die Bauern auf dem Land lieben sie. Darum lebt die Rauchschwalbe hauptsächlich in der Nähe von Bauernhöfen und nistet gerne in Ställen. Sie ist immer noch sehr eifrig und fängt die Insekten die den Menschen und Tieren auf dem Bauernhof lästig sind. Darum sind alle Bauern stolz auf ihre Rauchschwalben und sorgen liebvoll für Brutplätze und offene Fenster in den Scheunen. Bauern wissen es mit Sicherheit:

Je länger der Schanz des Männchens desto beliebter ist er bei den Weibchen. Rauchschwalben leben auf dem Land bei Bauernhöfen wo es viele Insekten gibt. Sie brüten in Scheunen, unter Vordächern und Brücken und ziehen zwei Junge  groß. Jedes Jahr kehren sie zum selben Nistplatz zurück. In einer Sommersaison fängt eine Schwalbenfamilie ungefähr eine Million, hauptsächlich größere Insekten! Von Mitte April bis Ende September fliegt die Rauchschwalbe fröhlich schwatzend in unseren Regionen. Sie überwintert in Mittel- und Westafrika, 8000 km weit entfernt.

 

© Els Baars, Natuurverhalen.nl

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.